Allgemeine Geschäftsbedingungen

覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧

ァ 1 Bestimmungen

FAUST Internet- & Computerservice (im folgenden FIC ) Rdiger Faust, Quellweg 3,
63654 Bdingen erbringt alle Dienste und Dienstleistungen ausschlie゚lich 
auf der Grundlage dieser Allgemeinen Gesch臟tbedingungen. Sie gelten auch fr alle 
knftigen Gesch臟tsbeziehungen, auch wenn sie nicht ausdrcklich vereinbart werden. 
Abweichungen von diesen Gesch臟tbedingungen sind nur wirksam, wenn FIC sie 
schriftlich best舩igt. 
Allgemeine Gesch臟tsbedingungen des Kunden gelten nicht, auch mu゚ dieses nicht 
nochmals schriftlich best舩igt werden. Nebenabreden oder Zusicherungen durch 
Beauftragte FIC, die ber den Inhalt des jeweiligen Vertrages einschlie゚lich dieser 
Gesch臟tsbedingungen hinausgehen, sind schriftlich zu vereinbaren.

ァ 2 Vertragsschluss / Kündigung

1. Vertr臠e kommen durch eine Vertragsbest舩igung bzw. Zusendung von Passwrtern / 
Benutzerdaten von FIC zustande, die dem Kunden per E-Mail oder auf dem Postweg 
je nach Wahl von FIC zukommen. FIC kann Vorauszahlungen verlangen wenn  
FIC Regelungen dies vorschreiben. FIC kann Dienste durch Dritte/Vertragspartner 
erbringen lassen, Kunden werden nicht Kunden beim entsprechenden Vertragspartner.

3. Die Kündigungsfrist beträgt jeweils 2 Wochen zum Ende des jeweiligen Monats.
Der Transfer einer Domain bewirkt nicht die Kündigung des dazu gehörigen Webspace
Paketes.

4. Im Falle einer unüblichen und/oder unsachgemäßer Nutzung durch den Kunden
behält sich der Betreiber ein Sonderkündigungsrecht mit einer siebentägigen
Kündigungsfrist vor. Dies gilt insbesondere im Falle einer Beeinträchtigung von anderen
Kundenaccounts und/oder Systemen des Anbieters durch den Kunden. Zuviel bezahlte
Beträge werden in diesem Fall zurück erstattet. Schadensersatz- oder sonstige
Ansprüche ergeben sich daraus für den Kunden nicht.

5. Wird der Provider mit der Durchführung eines Domainumzuges (Providerwechsel)
beauftragt, so rechtfertigt die Ablehnung der Umkonnektierung durch an bisherigen
Provider nicht den Rücktritt vom Vertrag durch den Kunden. Vielmehr sind die verein-
barten Entgelte und Gebühren unabhängig davon zu entrichten, ob ein KK-Auftrag
durchgeführt werden kann oder nicht, da dies Zustimmung oder Ablehnung nicht im
Einfluß- und Verantwortungsbereich der domainfactory GmbH liegt. Entgelte und
Gebühren sind grundsätzlich ab Beginn der Leistungserbringung (Freischaltung des
Kundenmenüs, Start der Registrierung bzw. des KK-Antrages) zu erbringen.


ァ 3 Leistungsumfang / Verfgbarkeit der Dienste

FIC ermglicht den Kunden Zugang zu den Diensten 24 Stunden 7 Tage die Woche
soweit FIC selbst die Mglichkeit dazu hat. Der Umfang der Leistungen ergibt sich 
aus den Vertr臠en nebst Anlagen. Entgeltfreie Dienste und Leistungen knnen 
eingestellt werden. Ein Minderungs-, Erstattungs- oder Schadensersatzanspruch ergibt 
sich daraus nicht. Notwendige Betriebsunterbrechungen werden soweit mglich frhst 
mglichst angekndigt. FIC wird Strungen seiner technischen Einrichtungen im 
Rahmen der bestehenden technischen und betrieblichen Mglichkeiten schnellst-
mglichst beseitigen.

ァ 4 Pflichten des Kunden / Einschr舅kungen..

Passwrter etc. sind vertraulich zu behandeln, der Kunde haftet fr jeden Missbrauch
der aus evtl. unberechtigten Verwendungen der Passwrter entsteht . Alle Dienste / 
Dienstleistungen sind sachgerecht zu nutzen. Jegliche Zugriffsmglichkeiten drfen 
nicht missbr舫chlich genutzt werden. Weiterhin sind Rechtswidrige Handlungen zu 
unterlassen und sind nicht gestattet. Der Kunde darf auf den bereitgestellten Servern
keine Rechtsradikalen oder Rassistischen Inhalte ablegen. Erotische Inhalte drfen 
nur auf den dafr bereitgestellten Servern abgelegt werden, hierfr machen wir Ihnen 
gerne ein Angebot. Sollte der Kunde trotzdem Rechtsradikale oder Rassistische Inhalte
 ablegen und/oder auch Erotische Inhalte auf den nicht dafr entsprechenden Servern 
ablegen, ist FIC berechtigt diese sofort und ohne Ankndigung zu lschen ohne eine 
Sicherungskopie davon anzulegen.
Auf Servern bei denen keine Datentransfer ( Traffik ) Berechnung stattfindet, drfen
keine Dienste / Dienstleistungen bereitgestellt werden, welche die folgenden Inhalte
haben : 1.) Bereitstellung von E-Mail Diensten ( wie z.B. GMX, Hotmail etc. ), es sei
denn der Kunde ermglicht dies fr seine Verwandten und/oder Mitarbeiter . Sollte
sich der Kunde im unklaren befinden ob ein bestimmter Personenkreis dazu gehrt,
ist er verpflichtet sich bei FIC zu erkundigen. 2.) Download Dienste ( wie z.B. 
Shareware.com, Download.com etc. ). Der Kunde darf Daten zum Download 
bereitstellen, jedoch nicht wie beschrieben in diesem Umfang. 3.) Dienste die das
Bereitstellen von Speicherplatz anbieten. Es gelten insbesondere die gesetzlichen 
Bestimmungen der BRD und den USA. トnderungen der vertraglichen Grundlagen sind 
innerhalb einer Woche - FIC zu bermitteln. Gesetzlichen Vorschriften und behrdliche 
Auflagen hat der Kunde nachzukommen. Wenn der Kunde auf den zur Verfgung 
gestellten Servern oder Webhosting Accounts Daten jeder Art bermittelt, stellt der 
Kunde Sicherungskopien dieser Daten her. FIC stellt keine Sicherungskopien von 
Fremddaten her und der Kunde ist selbst verantwortlich fr Sicherungskopien seiner 
Daten. Fr den Fall eines Datenverlustes ist der Kunde verpflichtet, die betreffenden 
Daten nochmalig unentgeltlich zu bermitteln. Wenn
Sch臈en, M舅gel etc. auftreten 
sind diese sofort bekannt zu geben. Der Kunde ist verpflichtet FIC eine Ursachenfest-
stellung zu ermglichen. Sollte der Kunde den Schaden verursacht haben, sind 
Aufwendungen etc. sofort zu ersetzten. Es ist ausdrcklich untersagt von den Servern 
in irgendeiner Weise sogenannte 'Massen-E-Mails', 'Spam E-Mails', etc. zu versenden

ァ 5 Nutzung durch Dritte / Sicherheit

Direkte oder mittelbare Nutzung der Dienste durch Dritte ist nicht gestattet. Gestattet 
der Kunde die Nutzug durch Dritte, sind Dritte ordnungsgem葹 einzuweisen.
Minderungs-, Erstattungs- oder Schadensersatzansprche entstehen daraus nicht.
Unbefugte oder befugte Nutzungen der Dienste sind durch den Kunden zu zahlen.
Dem Kunden ist bekannt, dass fr alle Teilnehmer des ワbertragungsweges die 
Mglichkeit besteht, Daten abzuhren und/oder aufzuzeichnen. Dieses Risiko nimmt
der Kunde ausdrcklich in Kauf. 

ァ 6 Zahlungsbedingungen / Zahlungsverzug..

Rechnungen sind bei Erhalt sofort f舁lig und innerhalb der gesetzten Frist ( meist
7 Werktage ) zahlbar. Entgelte sind generell im voraus zu zahlen. Sollte dem 
Kunden Datentransfer berechnet werden ( z.B. Adult Server ) erfolgt dies im nachhinein.
FIC ist berechtigt die beantragten Leistungen erst auszufhren wenn die Entgelte auf
dem Bankkonto gutgeschrieben sind. 
Rechnungen werden Standardgem葹 per Post versandt. Die Art der Zahlung von
Entgelten wird durch FIC bestimmt, bei vorgegebenen トnderungen durch FIC ist der 
Kunde berechtigt, falls er nicht einverstanden sein sollte den Vertrag mit FIC innerhalb 
von 14 Kalendertagen nach Bekanntgabe zu kndigen zum Ende des Monats. 
Variable Entgelte ( z.B. Verkehrsgebhren ) sind nach Erbringung der Leistungen
zu zahlen sowie Leitungs- u. Telekommunikationsgebhren, sofern nichts anderes 
vereinbart ist. Gesonderte Kosten ( z.B. Hardware- u. Materialkosten, sachlichen und 
personellen Aufwand sowie Auslagen ) werden dem Kunden in Rechnung gestellt
z.B. wegen Aufbau eines Netzes beim Kunden. Nachweise werden dem Kunden in 
geeigneter Form bergeben. Bei Verzgerung ist FIC berechtigt eine Bearbeitungsgebhr 
von 10 % des Brutto Entgelts pro Mahnung zu erheben sowie Zinsen von 3% ber dem 
Diskontsatz der Deutschen Bundesbank ab Beginn des Zahlungsverzuges. Waren, 
Software etc. und insbesondere Domains bleiben bis zur vollst舅digen Bezahlung 
Eigentum von FIC. FIC kann das Vertragsverh舁tnis fristlos kndigen und ist berechtigt, 
den/die Anschlu゚(e) zu sperren, falls sich der Zahlungsverzug ber mehr als 10 
Werktagen erstreckt. Der Kunde bleibt in diesem Fall verpflichtet, die Entgelte bis zum 
Kndigungstermin zu zahlen.

ァ 7 Geheimhaltung, Datenschutz

Der Kunde wird hiermit davon unterrichtet und ist ihm nun bekannt, das FIC seine 
Anschrift etc. in maschinenlesbarer Form und fr Aufgaben, die sich aus dem 
Vertrag ergeben, maschinell verarbeitet. FIC gibt keine Kundendaten an Dritte heraus, 
bedient sich FIC zur Erbringung der Dienste Dritter ist FIC berechtigt, die Kunden-/
Teilnehmerdaten offen zulegen, wenn dies fr die Sicherstellung des Betriebes 
erforderlich ist. Soweit dies in internationalen anerkannten technischen Normen 
vorgesehen ist, werden Informationen ber ihn Dritten zug舅glich gemacht.

ァ 8 Haftungs und Haftungsbeschr舅kung / Domain Registrierungen

Schadensersatzansprche sind ausgeschlossen, soweit nicht vors舩zlich oder grob 
f臧rl舖siges Handeln vorliegt. FIC haftet nicht fr entgangenen Gewinn, nicht fr indirekte 
Sch臈en; sei es, das diese bei dem Kunden oder Dritten entstehen. Bei Ausfall von 
Leistungen / Diensten liegt kein Schadensersatzanspruch vor, wenn z.B. Internet - /
Telekommunikationsnetze ausfallen. Im brigen beschr舅kt sich die Haftung von FIC 
fr den Kunden nachweislich entstandene Sch臈en auf den 1-fachen Betrag des ver-
einbarten Fix-Entgeltes. Der Kunde haftet fr alle Folgen und Nachteile, die FIC oder 
Dritten durch die missbr舫chliche oder rechtswidrige Verwendung der Dienste oder 
dadurch entstehen, dass der Kunde seine sonstigen Obliegenheiten nicht nachkommt.
Domain-Namen werden vom Kunden auf Markenschutz etc. vor der Registrierung 
berprft und der Kunde ist allein verantwortlich bei der Wahl des/der Domainnamen. 
Der Kunde stellt FIC von allen Schadensersatzansprchen etc. hiermit frei wenn Dritte 
Rechte anmelden. FIC beh舁t sich vor Domainnamen bis zur gerichtlichen Kl舐ung zu 
sperren. Daraus entstehende Kosten tr臠t der Kunde.

ァ 9 Schlussbestimmungen / Gerichtsstand und Erfllungsort 

Verst゚t der Kunde gegen die AGBs ist FIC berechtigt sofort oder nach Abmahnung
das Vertragsverh舁tnis ohne Einhaltung einer Frist zu kndigen. Erfllungsort ist Bdingen, 
Bundesrepublik Deutschland. Gerichtsstand fr alle Ansprche ist Bdingen, Bundesrepublik 
Deutschland . Es findet ausschlie゚lich das Recht der Bundesrepublik Deutschland 
Anwendung. An die Verpflichtungen aus Vertr臠en, die auf der Grundlage dieser 
Gesch臟tsbedingungen geschlossen werden, sind auch die Rechtsnachfolger der FIC 
gebunden. Sollte eine der vorstehenden Bestimmungen dieser Vereinbarung unwirksam 
sein oder werden, so berhrt dies die Wirksamkeit der restlichen Bestimmungen nicht. 
Vielmehr gilt an Stelle der unwirksamen Bestimmung eine dem Zweck der Vereinbarung 
mglichst nahekommende Ersatzbestimmung, welche die Parteien zur Erreichung des 
gleichen wirtschaftlichen Ergebnisses vereinbart h舩ten, wenn sie die Unwirksamkeit der 
Bestimmungen gekannt h舩ten.

Stand der Allgemeinen Gesch臟tsbedingungen : 20. Mai 2000

覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧覧